Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

HH-Club-anführungszeichen2Vorschau

 

06.05.2019 - Grândola, Vila Morena

Portugal, Land der Nelkenrevolution und des Fado

mit Manuel Salvador da Silva Campos (Gesang und Gitarre)

  • Montag, 6. Mai 2019, Beginn 19.30 Uhr / Einlass 19.00 Uhr
  • Theateratelier, Bleichstraße 14H in Offenbach / M

Eintritt im Vorverkauf 12,- (zzgl. Gebühr) / Abendkasse 15,- € ticket

670 Manuel Campos
Bild: Manuel Salvador da Silva Campos

In der Nacht zum 25. April 1974 sendete der katholische Sender Rádio Renascença das bis dahin verbotene Lied Grândola, Vila Morena. In dem Lied geht es um Brüderlichkeit, Solidarität und Freiheit, und um den Ort Grândola, in dem das Volk selbst über seine Geschicke bestimmt. Es war das Signal für den Beginn der „Nelkenrevolution“ des Movimento das Forças Armadas (MFA) und dem Sturz der Diktatur. Wenige Tage später reiste Manuel nach Portugal.

Manuel Campos hatte als Theologie- und Philosophiestudent an Aktionen und Demonstrationen teilgenommen, die sich zum Beispiel für Frauenrechte einsetzten. Das reichte, ihn als „verdächtig“ auf die „Schwarze Liste“ zu bringen. Daher verließ er Portugal Ende 1972 und kam nach Deutschland.

Eine wichtige Brücke im neuen Land war die Musik: „Musik ist ein Teil meines Lebens und ein besonderer Weg der Kommunikation“. Neben seinen Soloauftritten singt er auch im Frankfurter Heinrich-Heine-Chor.
Der Fadista Campos wird mit Liedern gegen Faschismus und Krieg und seinen Eindrücken von der Nelkenrevolution den Abend gestalten. Und natürlich gehört zu dem Abend auch der Fado, der von sozialen Missständen, vergangenen Zeiten oder der Sehnsucht nach besseren Zeiten handelt.

Eine gemeinsame Veranstaltung von GEW Offenbach-Stadt und Heinrich-Heine-Club


Veranstaltungsflyer hier downloaden: