Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

HH-Club-anführungszeichen2Vorschau

 

17.02.2020 - Wenn die Welt in Stücke fällt

Das Moltke-Projekt

Szenische Lesung

  • Montag, 17.Februar 2020, Beginn 19.30 Uhr / Einlass 19.00 Uhr
  • Theateratelier, Bleichstraße 14H in Offenbach / M

Eintritt im Vorverkauf 12,- (zzgl. Gebühr) / Abendkasse 15,- € Ticket reservieren

Antonia Görge und Tim Gottschlag - Bildrechte: Manfred Semmler, allerlei kultur erlensee
Bild: Manfred Semmler, allerlei kultur erlensee

Berlin-Tegel, im Herbst 1944: Der 37 Jahre alte Jurist Helmuth James von Moltke, Mitglied der Widerstandsgruppe Kreisauer Kreis, wartet auf seinen Prozess vor dem Volksgerichtshof - und auf seine Hinrichtung. Während seiner Haftzeit schreiben er und seine Frau Freya sich fast täglich Briefe. Sie sind politisch, durchdrungen von einer tiefen Religiösität und zeugen von einer beeindruckenden Liebe.

„Ich werde leben müssen, und das wird schwer sein, aber es wird gehen, denn ich werde Dich weiter lieben dürfen.“ schreibt Freya von Moltke.

Der Briefwechsel der Eheleute Moltke ist vollständig erhalten*. Das Ensemble setzt ihn szenisch um und ergänzt ihn um Auszüge aus relevanten zeitgenössischen und modernen Texten.
Videosequenzen, Toneinspielungen und kurze Spielszenen machen diese Zeit spürbar. Durch die Gegenüberstellung von zum Teil gegensätzlichen Inhalten wird deutlich, wie leicht es zu einer Katastrophe kommen kann.

Eine szenische Lesung gegen das Vergessen und um die vielen Namenlosen sichtbar zu machen, die Widerstand geleistet haben gegen Faschismus und Krieg. Und um hier und heute zu verhindern, dass die Welt in Stücke fällt.

Mitwirkende:
Antonia Görge, Tim Gottschlag, Martin F. Herndlhofer, Ralf Paul, Wolfgang Prieß, Monika Reif, Marcel Zauner-Wieczorek.

Regie:
Michael Becker

Eine Veranstaltung gemeinsam mit VVN-BDA Offenbach, Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten

weitere Informationen: www.moltkeprojekt.wordpress.com

*Quelle: "Abschiedbriefe": Helmuth James und Freya von Moltke, Abschiedsbriefe Gefängnis Tegel, September 1944-Januar 1945, Verlag C.H.Beck oHG, München 2011. Wir danken für die Genehmigung zur Aufführung.


Veranstaltungsflyer hier downloaden: