Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

HH-Club-anführungszeichen2Vorschau

 

30.03.2020 - Schwanengesang

Ernst Pilick rezitiert drei Einakter von Anton Tschechow
  • Montag, Beginn 19.30 Uhr / Einlass 19.00 Uhr
  • Theateratelier, Bleichstraße 14H in Offenbach / M

Eintritt im Vorverkauf 12,- (zzgl. Gebühr) / Abendkasse 15,- € Ticket reservieren

Ernst Pilick - Bild: Manfred Rößmann
Bild: M. Rößmann

Iwanowitsch Njuchin, ein Lehrer und geplagter Ehemann, soll einen Vortrag über die Schädlichkeit des Tabaks halten. Er selbst ist Raucher, doch weil seine Frau das Thema wünscht, soll es so sein. Über Umwege kehrt der zerstreute Professor stets wieder zum Ausgangsthema zurück, um letztlich aber über völlig sachfremde Tatsachen zu philosophieren – und dabei gegen sein gestrenges Weib aufzubegehren!

In der Tragödie wider Willen verzweifelt ein Beamter ob der Vielzahl an Botengängen, die ihm Bekannte und Verwandte aufhalsen. Auch hier sind psychologische Entwicklungen, die der Protagonist durchlebt, hautnah mit zu verfolgen und zu erfühlen.

Und schließlich erwacht ein Schauspieler im leeren Theater: Allein und mit ordentlich Alkohol im Blut stellt sich der eitle Mime zum ersten Mal seinem Alter, was ihn zu einem teils zynischen, teils versöhnlichen SCHWANENGESANG auf sein Leben und seine Karriere inspiriert.

Ernst Pilick wendet sich mit diesen Einaktern von Tschechow drei Werken zu, die sein einzigartiges Talent aufs Beste fordern: den szenisch rezitierten Monolog. Ausdruckskraft und Einfühlungsgabe, expressive Gestik vor aufs Minimum reduzierter Kulisse, Auslotung der Tiefen vielschichtiger Prosa und Verständlichkeit „aufs Wort“, all das wird im besten Sinne erlebbar.

Die Rechte der Texte liegen beim Verlag der Autoren (Frankfurt am Main). Aufführung mit deren freundlicher Genehmigung.


Veranstaltungsflyer hier downloaden: