Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

27.11.2015 Benefizveranstaltung für das Bündnis "BUNT statt braun"

Gedichte und Geschichten: Mit orientalischer Musik, Bildern und Tanz

Der Heinrich-Heine-Club Offenbach e.V. und das Haus der Stadtgeschichte Offenbach luden am 27.11.2015 gemeinsam zur Benefizveranstaltung.

670 Heine Und Orient

Im Mittelpunkt standen Rezitationen und Erzählungen von Heinrich Heine. Darunter auch sein Werk zum großen persischen Dichter Firdusi (932-1020). Firdusis Werk vor rund 1000 Jahren gehört zu den kostbarsten Schätzen der Weltliteratur. Sein Leben wurde von Heine in Verse gefasst.

Darüber hinaus stellten Mitglieder des Freundeskreises des Heine Clubs Auszüge aus Heines Tragödie „Almansor“ sowie etliche meist weniger bekannte Gedichte und Prosa mit Bezug auf Geschichten aus dem Orient vor.

Bilder Copyright: www.manfredroessmann.de

Die Veranstalter wollten kulturell ein Zeichen setzen und ihr Bestreben für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen, ungeachtet der Hautfarbe, Religion oder der Nationalität unterstreichen. Sie sagen Nein zu Rassismus, Neonazismus und zu rechtspopulistischen Sprechern, die Hass schüren.

Bilder Copyright: www.manfredroessmann.de

Aus dem Orient mussten in jüngster Zeit, vertrieben durch Krieg und Elend, viele Familien aus Angst um das nackte Überleben aus ihrer Heimat flüchten. Ihnen wollen die Veranstalter in ihrer größten Not, solidarisch, freundlich und hilfsbereit begegnen. Die Arbeit des Offenbacher Bündnis „BUNT statt braun“ dient solchen Zielen. Dieses Bündnis sollte daher den Reinerlös als Spende erhalten.

Zum Schluß der Veranstaltung betrug die Summe mehr als Eintausend Euro.